placeholder-image

Crocus tommasinianus ' Pictus '

März • weißlila  • 10 cm • nur wenige verfügbar

Artikelnummer: 30048 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , ,

Anzahl Preis pro Stück
1 0,90 
10 0,85 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Beschreibung

Ein weiteres seltenes Sammlerstück ist Crocus tommasinianus ‚Pictus‘. Diese selten angebotene Sorte ist eine Auslese aus dem Elfenkrokuss der sich sehr gut zum Verwildern im Rasen eignet. Crocus tommasinianus ‚Pictus‘ zeigt an den Kanten der Blütenblätter eine dunkelviolette Zeichnung. Wir würden diese Form zwar eher in das Beet pflanzen, aber wer glücklicher Besitzer einer mageren Wiese ist, mag durchaus sein Glück hierin versuchen.

Der Boden sollte für die meisten Krokusse nährstoffreich und gut drainiert sein. Im Frühjahr sollte darauf geachtet werden, dass immer genug Wasser zur Verfügung steht. Im Sommer darf der Boden dann gerne austrocknen. Da Krokusse botanisch gesehen keine echten Zwiebeln sind und die Mutterknollen nach ungefähr drei Jahren vergehen, ist es wichtig im Frühjahr und im Herbst regelmäßig zu düngen, damit die neu entstehenden Brutknollen sich gut entwickeln. Sie können für die Düngung Ihrer Krokusse, den von uns in unserer Kultur entwickelten Blumenzwiebeldünger ZwiebelVital nehmen. Auch wenn die Zwiebeln im ersten Jahr nach der Pflanzung noch nicht blühen sollten, werden sie sich Jahr für Jahr besser in ihrem Garten etablieren und der Blütenflor der durch die Vermehrung der Knollen entsteht immer reicher werden.