Allium trifoliatum

Allium trifoliatum

Mai – Juni  • weiß  • 35 cm • Bienenmagnet • sehr gut im Vordergrund zwischen niedrigen Bodendeckern

Anzahl Preis pro Stück
1 4,50 
3 4,30 

Inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: lieferbar ab September 2022

Vorrätig

Beschreibung

Allium trifoliatum ist eine wunderschöne niedrige Art die um das Mittelmeer herum vorkommt. Gelegentlich findet man sie auch noch unter ihrem Synonym als Allium subhirsutum var. trifoliatum in Katalogen beschrieben. Sie ist bei uns an einem sonnigen Platz im Beet gut winterhart und hat auch während der Blüte noch grünes Laub. Besonders hübsch sieht diese niedrige Art in einer größeren Gruppe gepflanzt aus. Es bildet sich nach einigen Jahren ein wahrhaft schöner blühender weißer Teppich!  Allium trifoliatum wird wie viele Wildarten sehr stark von Bienen und Schmetterlingen beflogen. Die Horste entwickeln von Jahr zu Jahr mehr Blüten.

Die meisten Lauche oder Allium brauchen einen sonnigen Standort und gut durchlässige Böden. Im Frühjahr sollte für ihre Entwicklung darauf geachtet werden, dass immer genug Wasser zur Verfügung steht. Im Sommer darf der Boden dann bei vielen Arten und Sorten gerne austrocknen. Da Allium wie auch die Narzissen Starkzehrer sind, ist es wichtig im Frühjahr und im Herbst regelmäßig zu düngen, damit die Zwiebeln über viele Jahre ihre Blühfreudigkeit behalten und auch unterirdisch neue Nebenzwiebeln bilden können. Sie können für die Düngung Ihrer Allium, den von uns in unserer Kultur entwickelten Blumenzwiebeldünger ZwiebelVital nehmen. Auch wenn die Zwiebeln im ersten Jahr nach der Pflanzung noch nicht blühen sollten, werden sie sich Jahr für Jahr besser in ihrem Garten etablieren und der Blütenflor den die Zwiebeln zeigen immer reicher werden.