Allium subhirsutum

Allium subhirsutum

August – Oktober  • weiß  • 60 cm • Bienenmagnet • völlig winterhart

6,00 

Inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: lieferbar ab September 2022

Vorrätig

Beschreibung

Allium subhirsutum ist eine mittelgroße herbstblühende Alliumart aus dem Mittelmeerraum. Sie wächst an sandigen, trockenen steinigen Standorten in Höhen bis zu 1300 m. Diese Art braucht einen sehr sonnigen und warmen Standort. Für den Rest sorgt sie dann ganz alleine. Erscheint bei uns seit vielen Jahren an den unwirtlichsten Plätzen und in den Kieswegen auf Mineralgemisch in immer wieder neuen und schönen Horsten wie mit Magie dahin gezaubert. In der Blütezeit ein unheimlicher Magnet für viele Bienenarten.

Die meisten Lauche oder Allium brauchen einen sonnigen Standort und gut durchlässige Böden. Im Frühjahr sollte für ihre Entwicklung darauf geachtet werden, dass immer genug Wasser zur Verfügung steht. Im Sommer darf der Boden dann bei vielen Arten und Sorten gerne austrocknen. Da Allium wie auch die Narzissen Starkzehrer sind, ist es wichtig im Frühjahr und im Herbst regelmäßig zu düngen, damit die Zwiebeln über viele Jahre ihre Blühfreudigkeit behalten und auch unterirdisch neue Nebenzwiebeln bilden können. Sie können für die Düngung Ihrer Allium, den von uns in unserer Kultur entwickelten Blumenzwiebeldünger ZwiebelVital nehmen. Auch wenn die Zwiebeln im ersten Jahr nach der Pflanzung noch nicht blühen sollten, werden sie sich Jahr für Jahr besser in ihrem Garten etablieren und der Blütenflor den die Zwiebeln zeigen immer reicher werden.