Allium sativum var. ophioscorodon

Allium sativum var. ophioscorodon

Juli  • Brutzwiebeln  • 120 cm

Artikelnummer: 10126 Kategorie: Schlagwort:

Anzahl Preis pro Stück
1 0,90 
10 0,85 

Inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Beschreibung

Eine wunderbare Alliumart die eine tolle Bereicherung für jedes Staudenbeet ist. Lassen Sie doch einfach eine Gruppe durch Ihre Beete tanzen. Genuss pur, wir versprechen es Ihnen ! Der deutsche Name Schlangenknoblauch beschreibt sehr schön den verdrehten Blütenschaft. An seinem Ende bilden sich anstelle von Blüten neue Brutzwiebeln in Form einer kleiner Knoblauchknolle. Pflanzt man diese Zehen wieder, wachsen sie im nächsten Jahr zur Größe einer Knoblauchzehe heran. In jedem Gartenboden zufrieden, bevorzugt einen warmen Platz im Garten.

Die meisten Lauche oder Allium brauchen einen sonnigen Standort und gut durchlässige Böden. Im Frühjahr sollte für ihre Entwicklung darauf geachtet werden, dass immer genug Wasser zur Verfügung steht. Im Sommer darf der Boden dann bei vielen Arten und Sorten gerne austrocknen. Da Allium wie auch die Narzissen Starkzehrer sind, ist es wichtig im Frühjahr und im Herbst regelmäßig zu düngen, damit die Zwiebeln über viele Jahre ihre Blühfreudigkeit behalten und auch unterirdisch neue Nebenzwiebeln bilden können. Sie können für die Düngung Ihrer Allium, den von uns in unserer Kultur entwickelten Blumenzwiebeldünger ZwiebelVital nehmen. Auch wenn die Zwiebeln im ersten Jahr nach der Pflanzung noch nicht blühen sollten, werden sie sich Jahr für Jahr besser in ihrem Garten etablieren und der Blütenflor den die Zwiebeln zeigen immer reicher werden.