Allium ramosum

Allium ramosum

Juni – September  • weiß  • 80 cm • Insekten und Bienenmagnet!

Anzahl Preis pro Stück
1 3,25 
5 3,15 

Inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: lieferbar ab September 2023

Vorrätig

Beschreibung

Allium ramosum ist eine wunderschöne mittelgroße Alliumart aus Mittelasien, die mit den Jahren herrlich anzuschauende Horste im Beet bildet. Auch in Kiesbeeten, im Mineralgemisch und allen anderen trockenen, durchlässigen Böden wächst diese sehr winterharte Art hervorragend. Durch diese Eigenschaften ist sie auch permakultur geeignet. Das natürliche Verbreitungsgebiet umfasst Kasachstan, Russland und die Mongolei. Allium ramosum wächst auf sonnigen Hügeln und Weiden in Höhen von 500 bis 2100 m. Die Kultur in normalem Gartenboden bereitet überhaupt keine Schwierigkeiten. Wie alle Wildarten der Allium ist Allium ramosum ein starker Bienen- und Hummelmagnet.

Wir liefern Ihnen Teilstücke mit ein bis drei Trieben.

Die meisten Lauche oder Allium brauchen einen sonnigen Standort und gut durchlässige Böden. Im Frühjahr sollte für ihre Entwicklung darauf geachtet werden, dass immer genug Wasser zur Verfügung steht. Im Sommer darf der Boden dann bei vielen Arten und Sorten gerne austrocknen. Da Allium wie auch die Narzissen Starkzehrer sind, ist es wichtig im Frühjahr und im Herbst regelmäßig zu düngen, damit die Zwiebeln über viele Jahre ihre Blühfreudigkeit behalten und auch unterirdisch neue Nebenzwiebeln bilden können. Sie können für die Düngung Ihrer Allium, den von uns in unserer Kultur entwickelten Blumenzwiebeldünger ZwiebelVital nehmen. Auch wenn die Zwiebeln im ersten Jahr nach der Pflanzung noch nicht blühen sollten, werden sie sich Jahr für Jahr besser in ihrem Garten etablieren und der Blütenflor den die Zwiebeln zeigen immer reicher werden.